Helft Darius 

 

Wir helfen - hilfst du auch??


Liebe Freunde der Huddelschnuddler, liebe Fans und alle, die uns mögen.

Wir sammeln an unserem Jubiläumswochenende (29.06.-30.06.2019) für eine weitere Delphintherapie für Darius Gerber aus Haßloch.

Darius wurde am 15.07.2012 in Haßloch geboren und hatte bis zu seinem 10. Lebensmonat eine altersgerechte Entwicklung.

Nach einem unglücklichen Moment im Juni 2013 ist Darius im Zustand „Wachkoma“.

Seitdem benötigt er rund um die Uhr jegliche Unterstützung seiner Eltern, den Pflegekräften und den Therapeuten. 

 

Mit seiner Mutter Elvira Gerber durften wir ein kleines Interview führen: 

 

1.Frau Gerber, wie nimmt Darius seine Umgebung und Mitmenschen wahr? 
-Bei Darius ist es oft Tag abhängig, wie er reagiert, ob er einen guten oder schlechten Tag hat. Wenn er einen guten Tag hat nimmt er schon die „leichtesten“ Berührungen war. 
Er sieht gerne ins Licht und wenn sich dann jemand davor stellt, verzieht er auch mal sein Gesicht und zeigt er merkt es. Manchmal fremdelt er oder hat auf etwas keine Lust und zeigt es indem er dann urplötzlich von hellwach auf „Augen zu“ und „ich schlafe“ umschaltet. Wobei man es dann auch schnell merkt, wenn er nur so tut als ob er „schlafen“ würde.
Seit kurzem bemerken wir an ihm, dass er lautes nicht wirklich mag. Manchmal sieht man es ganz gut und er zeigt es. 
Auch wenn man vor Ihm steht, mit ihm erzählt, hat er (manchmal) einen klaren Blick und er sieht einen an und verzieht das Gesicht. 

 

2.Wie lebt Darius? Können Sie derzeit die barrierefreiheit in Ihrer Wohnung einhalten? 

-Leider können wir es nicht, wir wohnen im 1.OG.Von der Haustür bis zu unserer Wohnungstür sind (18) Treppenstufen die wir Darius täglich hoch und runter tragen. 
Darius hat ein eigenes Zimmer, mit einem Pflegebett, einem umgebauten Wickeltisch zum Pflegen und anderen Hilfsmittel drin stehen, da es doch viele sind, passen nicht alle in sein Zimmer. 
 In der Wohnung an sich können wir uns mit Darius seinen Hilfsmittel (Therapiestuhl, Stehständer, Bauchlage) gut bewegen, damit er dort sein kann wo auch wir gerade uns befinden. 

 

3. Wie sieht Darius Alltag aus? Besucht er eine Förderschule? 
-Darius geht in die Mosaikschule/ Ludwigshafen, von Montag bis Mittwoch, in Begleitung einer Kinderkrankenschwester. Beide fahren morgens mit dem Taxi zur Schule und bleiben bis zum Mittag dort, dann geht es genauso wieder zurück nach Haßloch. 
In der Schule hat er Therapien wie Physiotherapie oder Schwimmen. Es wird viel gesungen, vorgelesen oder es geht an die frische Luft zum Spazieren. 
Zuhause bekommt Darius noch Ergotherapie. Wir versuchen mit Ihm viel zu unternehmen wenn es Ihm gut geht und sind oft draußen, oder besuchen Oma, Opa und Tante Johanna. 

 

4. Damit Darius weitere Fortschritte erzielen kann, benötigt er weitere Delphintherapien. Was erzielt eine Therapie und was erlebt er dabei?  
-Darius ist mit den Delfinen im Wasser. Berührt sie, schwimmt mit Ihnen oder hört sie. Bei unserem ersten Aufenthalt, als Darius das erste mal einen Delfin gehört hat, hatte er sich erschrocken. Was für uns schön anzusehen war, da wir es von Ihm so nicht kannten. Physiotherapie gab es im Anschluss darauf. 
Nach beiden Delfintherapien die Darius erleben konnte, hatten wir Veränderungen an ihm feststellen können. Das waren leichte Bewegungen im Schulterbereich als auch an seinen Beinen. 
Er hat auch angefangen mit den Pupillen „Hin und her“ zu gehen und auch mal dem Licht zu folgen, Vorher war es meist ein starrer blick. 
Er hat Momente an denen man an ihm sieht das er gerade bei uns ist, (aufmerksam ist) und nicht in seiner Welt.

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Das größte Geburtstagsgeschenk was wir uns wünschen, dass wir Familie Gerber erneut eine Delphintherapie für Darius mitfinanzieren könnten. Wir verzichten an unserem Jubiläumswochenende auf unsere Präsente und bitten um eine kleine Spende für den jungen Mann. Die Familie benötigt auch dringend eine behindert gerechte Wohnung rund um Haßloch. 

 

Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind. Einige können höher fliegen als andere, aber jeder Einzelne fliegt so gut er kann. Jeder Einzelne ist verschieden. Jeder Einzelne ist schön. Jeder Einzelne ist etwas ganz Besonderes.?

 

 

https://darius-gerber.weebly.com

 

 

Spendenkonto :

 

VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG

IBAN: DE23 54891300 0072 1567 06

BIC: GENODE61BZA​

 

 

 

 

 

 

 

 

                          Spendenaktion "20 Jahre Huddelschnuddler"

 

Wir sind einfach nur sprachlos... 3000 € haben wir an unserem Jubiläumswochenende für Darius Gerber gesammelt.

Wir danken all denjenigen,die zahlreich gespendet haben.

Sei es den befreundeten Vereinen,Sponsoren oder unseren zahlreichen Besuchern.

Wir sagen einfach nur "DANKE!!!"

Wir sind mega stolz der Familie helfen zu können.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Huddelschnuddler

Aktualisiert am 29.06.2018